Präventionskurse

ausrufezeichen

Alle Präventionsangebote werden von den gesetzlichen Krankenkassen bei regelmäßiger Teilnahme zwischen 80 und 100 % bezuschusst.

 

Wassergymnastik

wassergymnastik

Dynamische Wirbelsäulenstabilisation im Wasser. Eine besondere Form der Wirbelsäulengymnastik im 33° C warmen Wasser, wobei der Schwerpunkt auf die Stabilität der Wirbelsäule bei guter Beweglichkeit von Armen und Beinen gelegt wird.

Jeden Dienstag ab 19:00 Uhr im Bischoff-Stählin-Stift Oldenburg!

 

Nordic Walking (für Anfänger)

nordicwalking

Training der Muskulatur als Schlüsselfunktion. Wirkungsvolles Ganzkörpertraining mit hohem Spaßfaktor. Die Muskeln der Arme und Schultern werden aktiv in die Bewegung einbezogen und gleichmäßig gekräftigt. Die Bauch- und Rückenmuskulatur wird praktisch nebenbei aufgebaut. Dieses Training erhöht die Sauerstoffaufnahme und beschleunigt die Herzfrequenz. Der Einsatz der Stöcke schafft neben dem Oberkörpertraining eine intensive Entlastung von Gelenken und Wirbelsäule. Stressabbau, Spaß und leichte Erlernbarkeit runden die Vorteile ab.

Alle 6-8 Wochen ein neuer Kurs im Großen Bürgerbusch!

 

Sturzprophylaxe

sturzprophylaxe

Jeder dritte Mensch über 65 Jahre stürzt mindestens einmal pro Jahr. Einer von zehn Stürzen verursacht eine schwerwiegende Verletzung, so erleiden mehr als 100.000 Ältere einen Bruch des Oberschenkels als Folge eines Sturzes. Frauen sind hiervon etwa fünfmal häufiger betroffen als Männer.

Aber Vorsorge ist möglich!

Stürze kündigen sich häufig dadurch an, dass die körperlichen Kräfte und die Reaktionsfähigkeit allmählich nachlassen. Diesen Prozessen möchten wir im Kurs Sturzprophylaxe entgegenwirken. Wir werden gemeinsam Übungen zur Kraft- Mobilitäts- und Gleichgewichtsverbesserung durchführen und ein an die persönlichen Bedürfnisse angepasstes Haustrainingsprogramm erarbeiten. Sie werden über sturzgefährdendes Verhalten im Alltag aufgeklärt und erfahren, welche Strategien zur Sturzvermeidung möglich sind.

Bei einer Mindestteilnehmerzahl von fünf Personen findet der Sturzprophylaxekurs in unseren Räumlichkeiten statt.

 

Neue Rückenschule

rueckenschule

Bildquelle: AOK-Mediendienst

Das Konzept der neuen Rückenschule bezieht als zentrale Weiterentwicklung neben körperlichen auch mentale Aspekte verstärkt mit ein. Psychische Faktoren wie Stress, Angst, Arbeitsunzufriedenheit und Depression begünstigen die Chronifizierung von Rückenschmerzen. Innerhalb der Kursdurchführung lernen die Teilnehmer der neuen Rückenschule, dass Rückenschmerzen in den meisten Fällen nichts Dramatisches sind und nur in den seltensten Fällen ernsthafte Erkrankungen nach sich ziehen. Wie ein Schnupfen, der einen immer mal wieder erwischt, so ist auch der Rückenschmerz nichts Ungewöhnliches. Weitere wichtige Elemente der neuen Rückenschule sind das Hinführen zu regelmäßiger körperlicher Aktivität im Alltag sowie das Erlernen von Stressbewältigungsstrategien.

Bei einer Mindestteilnehmerzahl von fünf Personen findet die Rückenschule in unseren Räumlichkeiten statt.